0
2
0
s2sdefault

Bremgarten West wurde 1876 mit einer normalspurigen Stichstrecke nach Wohlen an das restliche Schienennetz angeschlossen. Nachdem die meterspurige Bremgarten-Dietikon-Bahn erstellt war, wurde diese über Bremgarten hinaus nach Wohlen verlängert, womit zwischen Bremgarten West und Wohlen ein Dreischienengleis für Normal- und Meterspurfahrzeuge entstand. So konnte einerseits mit der meterspurigen BD (später BDWM) ein durchgehender Personenverkehr auf der Strecke Dietikon-Bremgarten-Wohlen geführt werden. Und andererseits behielt die Industrie in Bremgarten West einen Normalspuranschluss.

Nach der Schliessung von diversen Industriebetrieben in Bremgarten West bestand kein Bedarf mehr für das Dreischienengleis. Deshalb wurde beschlossen, die "dritte Schiene" bei den anstehenden Gleiserneuerung rückzubauen und aus dem Dreischienen- ein reines Meterspurgleis zu machen.
Die BDWM liess es sich aber nicht nehmen, zuerst noch ein Fest mit historischen Normalspurzügen zu organisieren.

Am Wochenende vom 27. und 28. Juni 2015 dampfte deshalb im Rahmen vom "Wescht Fäscht" der DVZO mit seinen historischen Personenwagen und dem "Habersack" Eb 3/5 5810 der Dampfbahn Bern (Ersatz für die Eb 3/5 9 vom Dampfloki Club Herisau, welche kurz zuvor einen Defekt erlitten hatte) zwischen Bremgarten West und Wohlen hin und her.
Am Samstag wurde zudem die Diesellok Bm 4/4 II 18451 von SBB Historic ebenfalls für Pendelfahrten eingesetzt.

Der DSF war auch geladen und stellte auf dem Festgelände den Triebwagen BDe 4/4 2 der ehemaligen Wohlen Meisterschwanden Bahn aus. Die WM war schliesslich die Schwestergesellschaft der Bremgarten-Dietikon-Bahn und wies den selben rot-weissen Anstrich auf.
Für den Rangierbetrieb während des Fests stellte der DSF die Diesellok Em 3/3 18822 und der Gepäckwagen D EW II 649 diente als Raum für Bahn-Vorträge.

Bei sonnigem Wetter erfreute sich das Wescht Fäscht vieler zufriedener Besucher. Ein würdiger Abschluss für das Dreischienengleis.
Dem DSF kam die Ehre zuteil, den letzten offiziellen Normalspurzug auf dieser Strecke führen zu dürfen.

Fotos: Th. Hollenstein, P. Zingg

   

Kontakt  

Post-Adresse:
Verein Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz
Postfach 249
CH - 5070 Frick

eMail-Adresse:
info@dsf-koblenz.ch

Telefon:
+41 (0) 62 871 91 77
Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Telefonbeantworter.
Wir werden Sie zurückrufen.

Weitere Kontaktadressen

   
© Alle Daten (Texte, Bilder etc.) sind im Eigentum des Vereins Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz. Verwendung der Daten nur mit ausdrücklicher Genehmigung des DSF.

Extranet Login

Der Zugriff auf unsere Intranet-Seiten
wird nur Vereinsmitgliedern und Partnern gewährt.