×

Fehler

Expected response code 200, got 403 Forbidden

Forbidden

Error 403

Über den Verein

dm 3635 Fund

Mit der Übernahme von zwei SBB-Draisinen, welche durch SBB-Angestellte vor der Verschrottung bewahrt wurden, begann die Geschichte des Vereins DSF im Jahre 1995. Nach den Revisionen der Fahrzeuge und den ersten Fahrten an verschiedenen Bahnhoffesten weckten die Schienenzwerge die Aufmerksamkeit von weiteren Eisenbahnern und Eisenbahnfreunden und es bildete sich bald eine Gruppe von Draisinenfreunden.

dm 3310 Fund

Im Jahre 1996 wurde aufgrund der gestiegenen Anzahl Fahrzeuge und Mitglieder die Interessengemeinschaft (IG) Draisinen Sammlung Fricktal gegründet.

2001 08 01 umzug

Der Güterschuppen in Leibstadt platz aus allen Nähten.

Der Verein zieht mit allen Fahrzeugen nach Laufenburg. Die Kera-Hallen bildeten fortan die neue Heimat der IG DSF.

neue Errungenschaft

Um Einnahmen für den Erhalt der Draisinen zu generieren und den letzten Zeugen der 1997 stillgelegten Wohlen-Meisterschwanden Bahn zu retten wurde 2004 beschlossen, den Triebwagen BDe 4/4 2, welcher bei der Südostbahn nicht mehr gebraucht wurde, zu übernehmen und mit ihm fortan Extrafahrten zu unternehmen.

Um diesen Triebwagen und einen Teil der Sammlung geschützt unterbringen zu können, konnte 2006 das Lokdepot in Koblenz kurz vor dem endgültigen Abgriss gerettet und übernommen werden. Dort ist es nun möglich, eine gemütliches Vereinslokal (Depotstübli) zu führen, eine Werkstatt einzurichten sowie die Draisinen zu präsentieren. Kurz nach der Übernahme des Depots wurde dem Verein mitgeteilt, dass das Areal in Laufenburg in absehbarer Zukunft abgerissen wird und die DSF ihren Standort in Laufenburg zu räumen habe. Deshalb wurde beschlossen, das Lokdepot in Koblenz als neu "Basis" zu definieren.

Im Hinblick auf eine mögliche Übernahme des alten Lokdepot in Koblenz war für die Interessengemeinschaft rasch klar, dass diese IG in ein Verein umgewandelt werden muss. Denn nur so konnte man mit Banken in Verbindung treten, um entsprechende Geldmittel zur Finanzierung der Sanierungsarbeiten an diesem Denkmal geschützten Objekt vornehmen zu können.

neue DSF-Basis

Am 16. Januar 2006 wurde der Verein Draisinen Sammlung Fricktal aus der Taufe gehoben mit dem Zweck des Sammelns, Restaurierens und dem Erhalten von (Klein-) Schienenfahrzeugen, wie Schienen-Velos, Handhebel-Draisinen, Motordraisinen, Schienentraktoren und sonstigem Rollmaterial, sowie andere kleine Gebrauchsgegenstände aus dem Eisenbahnwesen, die es wert sind museal erhalten zu werden.

In den folgenden Jahren wurde das Depot mustergültig restauriert und der Triebwagen bekam Zuwchs von weiteren interessanten Grosstraktions-Fahrzeugen. Ende 2010 erfolgte dann die endgültige Räumung der Hallen in Laufenburg.

Als Anfang 2006 die "Draisinen Sammlung Fricktal" gegründet wurde rechnete wohl noch niemand damit, dass der Verein in ein paar Jahren mit einer veritablen Sammlung an Grosstraktions-Schienenfahrzeugen regelmässige Charter-/Extrafahrten durchführen wird und das Depot in Koblenz zu einem beliebten Anlassort werden würde.

Mit der heutigen Situation resp. den diversen Standbeinen des Vereins zeigte sich, dass der Name nicht mehr zur kompletten Ausrichtung und auch nicht zum Standort des Vereins passt. Während sich in der Bahnszene das Kürzel "DSF" etabliert hat, führte der eigentliche Name vor allem bei Bahn-fremden Leuten, welche bei uns regelmässig Fahrten buchen oder das Depot für Anlässe mieten, zu Verwirrung. Oft musste erklärt werden, was Draisinen sind, wieso man sich nun aber in einem Triebwagen und nicht in einer Draisine befindet und dieser nicht ins Fricktal sondern nach Koblenz ins Lokdepot fährt.

Deshalb hat der Vereinsvorstand an der Generalversammlung vom 26. April 2013 den neuen Namen und ein neues Logo vorgestellt. Der Name soll alle Standbeine des Vereins beinhalten und auf dessen Beheimatung in Koblenz hinweisen. Die Generalversammlung hat der Einführung zugestimmt.

Aus der "Draisinen Sammlung Fricktal" wird somit der "Verein Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz" - oder kurz "Depot und Schienenfahrzeuge". Das bekannte Kürzel "DSF" bleibt somit.

 

   

Kontakt  

Post-Adresse:
Verein Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz
Postfach 249
CH - 5070 Frick

eMail-Adresse:
info@dsf-koblenz.ch

Telefon:
+41 (0) 62 871 91 77
Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Telefonbeantworter.
Wir werden Sie zurückrufen.

Weitere Kontaktadressen

   

Unsere Sponsoren  

   
© Alle Daten (Texte, Bilder etc.) sind im Eigentum des Vereins Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz. Verwendung der Daten nur mit ausdrücklicher Genehmigung des DSF.

Extranet Login

Der Zugriff auf unsere Intranet-Seiten
wird nur Vereinsmitgliedern und Partnern gewährt.